Phildy Hackballs Universum

Phildy Hackball ist eine Kunstfigur, die in einem künstlichen Universum schreibt. Aber wie so oft in der irischen Literatur ist die sogenannte Literatur das letztlich einzig Reale, denn auch der Schriftsteller Phildy Hackball hat einen reziproken Realitätsbegriff, seine Welt beginnt erst nach ein paar Pints am Tresen und verkürzt sich umso mehr, je länger er dort steht. Patrick McCabes Buch besteht aus einer Rahmen-Fiktion, in der Pressezitate, Lebenslauf und Schreibprogramm des schreibenden Helden vorgestellt werden, im Kern des Buches gibt es dann zehn Geschichten aus der absurden Kleinstadt Barntrosa. In diesem fiktiven Universum können die Geschichten gar nicht übergeschnappt genug sein, um nicht doch noch für bare Münze genommen zu werden. Das Katholische ist allgegenwärtig, aus einem feierlichen Anlaß wird einem Vetreter der religiösen Zunft der Marsch geblasen. Das heißt, man pumpt ihn afterlings auf, in der Hoffnung, daß er wie ein Ballon zum Himmel schwebe, aber leider zerplatzt der katholische Funktionär am Boden und richtet eine große Sauerei an. Das zweite große Thema ist der stetige Gebrauch von Alkohol. Ein zu Furunkeln neigender Farmer fährt mit seinem Traktor täglich in die Stadt, um kleine Geschäfte zu erledigen und die Leber in Schuß zu halten. Einmal packt ihn doch die Bauerngeile mitten im Genital und er nimmt eine gewisse Mandy mit auf den abgefackten Hof. Als er ihr alle Ersparnisse gegeben hat, ist es Morgen, die Erinnerung ist verschwommen und am ganzen Körper sind Furunkel aufgebrochen. Kummer ist angesagt, und Hilfe naht in Form eines großen Tresens. Patrick McCabe hat einen irisch-irren Kosmos geschaffen, in dem einerseits alles so ist, wie man sich die irischen Klischees vorstellt, aber andererseits sind an der entscheidenden Stelle die Geschichten dann zurückgedreht auf ein genormtes Brüsseler-EU-Niveau, das macht die Stories noch eine Spur verrückter.

Patrick McCabe: Phildy Hackballs Universum. A. d. Engl. von Hans-Christian Oeser. Frankfurt/M: Eichborn 2001. 265 Seiten. 291,- ATS. 21,14. ISBN 3-8218-0816-0

Patrick McCabe, geb. 1955 in Clones/Irland.

Helmuth Schönauer 22/07/01